Ein wesentlicher Teil der ergotherapeutischen Arbeit ist mit Kindern und Jugendlichen. Kinder und Jugendliche kommen zur Ergotherapie, weil sie in einem oder in mehreren der folgenden Teilbereichen-Defizite haben oder von Defiziten bedroht sind, sodass ihre Teilhabe am Leben eingeschränkt ist, oder von Einschränkung bedroht ist.

  • Störung der Koordination, Feinmotorik, Grobmotorik etc.
  • Störung kognitiver Fähigkeiten
  • Störung der sensomotorischen Entwicklung
  • Störung der Koordination, Feinmotorik, Grobmotorik etc.
  • Störung kognitiver Fähigkeiten
  • Störung der sensomotorischen Entwicklung

No comments.